Text
top
Sie sind hier:  EUB / Über EUB / Pressemeldungen

News

13.07.12 08:40 Alter der Meldung: 6 Jahre

"Die Firma Hackl Container aus Wulkaprodersdorf ist Sieger beim diesjährigen Wettbewerb „EMAS-Preis 2012“.

 

Hackl Container 

Das burgenländische Entsorgungsunternehmen Hackl – ein Familienbetrieb mit rund 50 MitarbeiterInnen – ist seit Mai 1998 an EMAS beteiligt und zeigt in seiner neuesten Umwelterklärung Innovatives:
im Corporate Carbon Footprint werden die erzeugten CO2-Emissionen den erzielten Einsparungen gegen­über­gestellt. Hackl bilanziert hier positiv, indem die übernommenen Abfälle zu heizwertreichen Abfällen für die Zementindustrie aufbereitet werden und diese dort fossile Energieträger einsparen.  

Am Standort Wulkaprodersdorf werden jährlich ca. 45.000 Tonnen Wertstoffe und Abfälle fachgerecht be­handelt und einer größtmöglichen Wiederverwertung zugeführt.

Der Strom wird vom burgenländischen Energieanbieter BEWAG bezogen und stammt zu 100% aus er­neuer­baren Energieträgern. Das engagierte Umweltprogramm beinhaltet u.a. eine Transport­opti­mier­ung, ein ver­bessertes umweltfreundliches Beschaffungswesen, verbessert­en Lärmschutz durch Auf­forstung, ver­besserten Brandschutz, die Verringerung der Staubbelastungen und eine weitere Reduktion des Kraft­stoffverbrauchs. Herausragend auch die geplante Errichtung einer Photovoltaik Anlage, denn es wird sich dabei mit ca. 3.500 m2 und 245 kWpeak um eine der größten Anlagen im Burgenland handeln. Ehrgeizige Ziele für einen bislang bereits vorbildlichen Betrieb.  

Kontakt: Hackl Container
Hutweide 1
A-7041 Wulkaprodersdorf
Ing. Mag. Oswald M.A. Hackl
E-Mail: office@hackl-container.at
www.hackl-container.at bzw. www.dreckskerle.at

 


Volltextsuche

Erscheinungsbild

Schriftgröße:   -N+
Farbkontrast: normalinvers

Meldungen

klimaaktiv Aufbau- u. Praxistraining: Optimierung von Beleuchtungssystemen

klimaaktiv Aufbau- u. Praxistraining: Optimierung von Beleuchtungssystemen am 13. und 14. Juni 2018...

EUB - Förderungsrichtlinie 2018 ONLINE!

Förderungen 2018 für die Burgenländische Wirtschaft sowie burgenländische Gemeinden,...